Leipzig | DE-04103 | info@dustinwegel.com | Tel: 0151-223-24360 | Mo - Sa  8.00 - 20.00 Uhr

© 2019 by Dustin Wegel

  • W&W Rallyesport
  • W&W Rallyesport
  • W&W Rallyesport
Please reload

Aktuelle Einträge

Glückloses Wochenende in Weida!

June 18, 2017

1/1
Please reload

Empfohlene Einträge

Gelungener Saisonabschluss bei schwierigen Bedingungen!

October 24, 2017

Und da sind wir wieder zurück vom 18. Rallye Race Gollert, gut erholt und bereits voller Vorfreude auf die kommende Saison. 

 

Eins vorweg, dass war am Samstag für uns die kniffligste Rallye im ganzen Kalenderjahr.
Pünktlich vor Beginn der ersten Wertungsprüfung wurden wir, wie einige Teilnehmer vor und vor allem nach uns, vom Regenguss überrascht der sich auch im Laufe der Veranstaltung nur bedingt abschwächen sollte.
Entsprechend vorsichtig gingen wir bei stehendem Wasser in die ersten rund 11 km… nicht vorsichtig genug sollte sich bereits nach der Autobahn-Unterführung zeigen, als es für uns rund 30 m gerade aus in die Auslaufzone ging und uns gute 15 bis 20 Sekunden Rangierarbeit kostete. Spätestens hier war der Schrei nach weichen Regenreifen groß, aber den Wunsch hatte wohl an diesem Wochenende der Großteil des Starterfeldes.

 

Etwas eingestimmt auf diese Bedingungen lief es dann ab WP 2 schon deutlich besser, anspruchsvoll sollten die selektiven Strecken in den Wäldern rund um Eisenach allerdings bleiben. Mit reduziert angezogener Handbremse und weiterhin gehörigen Respekt gingen wir nach angenehm kurzem Regrouping in die zweite Schleife und konnten uns zu Beginn der WP4 „Krauthausen“ um ganze 38 Sekunden steigern, natürlich auch bedingt durch leicht feuchte statt schwimmende Straßen.

 

Unser persönliches Highlight dann gegen Ende der Rallye und bereits einsetztender Dunkelheit – eine 16. sowie 14. Gesamtzeit auf der WP „Flachsgrund“ und „Gollert“. Für uns dann doch eine positive Überraschung – vom Gefühl her war das alles andere als eine rasante Fahrt. 

 

Im Gesamt-Klassement landen wir nach lehrreichen 35 km mit einigen aha moments letztendlich auf Platz 8 von 17 gestarteten Teams in unser Klasse. Rund um können wir sagen das die Lernkurve nicht nur dieses Wochenende, sondern seit der ersten Rallye Mitte Februar einen enorm steilen Verlauf zeigt.

 

Zu guter Letzt Respekt an die Organisation vom RSG Mosbach für eine super Veranstaltung mit wundervollen Strecken, die definitiv nix für schwache Nerven sind.
Wir sehen uns 2018 wieder, mit neuem Fahrzeug, reichlich Erfahrungsgewinn und riesen riesen Vorfreude auf die neue Rallyesaison.

 

Euer
W&W Rallyeteam

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Schlagwörter